Qualifizierungsprogramm für Handwerker

Veröffentlicht: Samstag, 21. April 2018 Drucken

Die Eberhard-Schöck-Stiftung in Baden-Baden bereichert die Städtepartnerschaft seit 2008 mit Qualifikationsprogrammen für Bauhandwerker. Zunächst waren es mehrmonatige Praktika in Karlsruhe für junge angehende Handwerks-Unternehmer aus Krasnodar, dann ein Austauschprogramm für Tischlerauszubildende.

Inzwischen ist auf ursprüngliche Initiative der Freundschaftsgesellschaft ein Ausbildungsprojekt entstanden, das das Humanitärtechnische Kolleg in die Lage versetzt, dauerhaft eine modernisierte Ausbildung für Fliesen- und Mosaikleger anzubieten. Das Projekt wurde von der Eberhard-Schöck-Stiftung finanziert und geleitet. Beteiligt waren auch Ausbilder aus Jekaterinburg, wo die Eberhard-Schöck-Stiftung mit einem langjährigen Partner die Ausbildung in verschiedenen Bauhandwerksberufen bereits modernisiert hat. Die fachliche Leitung hatten Ausbilder der Heinrich-Hübsch-Schule in Karlsruhe, die in vielen Seminaren das aktuelle fachliche Wissen und den Ausbildungsaufbau vermittelt haben.

Weitere Informationen über die Eberhard-Schöck-Stiftung: www.eberhard-schoeck-stiftung.de

1024 Arbeit 002  1024 Arbeit 003 
 1024 Arbeit 005  1024 B Baden 026
 1024 IMG 7528  1024 gemeinsame Arbeit
Zugriffe: 2480

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.