Wappen KA Auf den folgenden Seiten können Sie einen Eindruck über die vielseitigen Aktivitäten gewinnen, mit denen die Freundschaftsgesellschaft Karlsruhe-Krasnodar die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Einwohnern der beiden Partnerstädte Karlsruhe und Krasnodar/Russland fördert.

Hier auf unserer Webseite finden Sie über die einzelnen Projekte ausführliche Berichte.
wappen Krasnodar

Vereinsmitteilungen 04/2019

Veröffentlicht: Dienstag, 19. März 2019 Drucken

Ankündigung!

Reisebilder der Krim von 2008 – 2018
Vortrag von Frau Dr. Helgard Lörcher

Die Krim ist ein einzigartiger europäischer Lebens- und Kulturraum. Seit den Anfängen ihrer Besiedelung war die Krim immer wieder fremden Zugriffen ausgesetzt. Stellvertretend sei an zwei Kriege erinnert, den Krimkrieg von 1853 – 56 und die deutsche Besatzung von 1942 – 44. Man kann aber auch eine ganz andere Geschichte der Krim erzählen, eine Geschichte des Reisens, des Austausches und des gegenseitigen Interesses.

In ihrem Vortrag beleuchtet Dr. Helgard Lörcher, Slavistin, die die Krim seit 2008 zusammen mit Erich Katterfeld, Historiker, bereist, anhand von Fotografien, Beispielen und Ereignissen die Situation auf der Krim, wie sie sich im Sommer 2017 und 2018 darstellt. Die Fotografien zeigen Veränderungen und neue Entwicklungen.

Die Reise mit dem Auto im August 2017 beginnt in Heidelberg, sie führt von Berlin nach Warschau über Gomel (Belarus) nach Brjansk (Russland). Von Brjansk geht es auf der Autobahn M 4 weiter nach Süden über Woronesch, Rostow am Don, Krasnodar bis Port Kawkaz. Von Port Kawkaz bringt die Fähre Auto und Reisende nach Kertsch. Die Fotographien zeigen Kertsch und Ausflüge in die Umgebung. Von dort geht die Reise ins Landesinnere nach Simferopol, der Hauptstadt der Krim. Der Weg führt weiter nach Westen, nach Sewastopol und Mangup Kale, dem Ort, der mit der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg verbunden ist. Der Weg zurück führt von Osten entlang der Küste nach Jalta, Koktebel, in die ehemalige tatarische Hauptstadt Stary Krym und Feodossia. Die Reise endet mit einem positiven Blick in die Zukunft: auf die fertige neue Brücke von der Krim auf das Festland, die im Mai 2018 eingeweiht wurde.

Termin: 10. April 2019, Restaurant der Badnerlandhalle, Karlsruhe-Neureut, Bahnlinie 1 bis Bärenweg, PKW: Nordeingang Badnerlandhalle

Beginn: 18:30 Uhr