Der Obelisk des 200-jährigen Bestehens des Kuban-Kosakenheers

Veröffentlicht: Sonntag, 13. Januar 2019 Drucken

Im Jahre 1891 begann das Kuban-Kosakentum mit der Vorbereitung für den 100. Jahrestag der Zuwanderung nach Kuban. Das Kriegsministerium empfahl stattdessen das 200. Jubiläum des Heers zu feiern, indem es das Jahr 1696 als Bezugspunkt nahm, von dem das ChopjorKosakenheer, das zum Kuban-Kosakenheer gehörte, als es 1860 gebildet wurde, seine Geschichte herleitet.

1024 20170630 170724

Tatsächlich wurde das Kuban-Kosakenheer 1860 durch die Vereinigung der Schwarzmeer- und Lineinij-Kosakenheere geschaffen und 1896 feierte das älteste Chopjor-Kosakenheer sein 200. Jubiläum.
Die städtische Duma von Jekaterinodar stiftete großes Geld und beauftragte den besten Kubaner Architekten Wassilij Andrejewitsch Filippow mit der Schaffung eines Denkmals.
Der Bau eines für Jekaterinodar so großflächigen Denkmals war keine leichte Aufgabe, und seine feierliche Eröffnung fand später als sein Jubiläum statt - im Mai 1897. An den Feierlichkeiten nahm fast die ganze Kuban-Region teil, denn der Obelisk symbolisierte die unerschütterliche Verbindung vieler Generationen von Saporoger-, Schwarzmeer-, Linejnij-, Don-, und natürlich Kuban-Kosaken.
In den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Doppeladler vom Obelisken abgeschossen, und ein Jahrzehnt später wurde der Obelisk vollständig demontiert und zerstört. Der Obelisk wurde 1999 restauriert.

Zugriffe: 2424

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.